Reiki, Licht & Heilung Webseite von E. Stier

Inspirationen

Inspirationen 1       Inspirationen 2       Download S.1+2 als pdf       (zur Webseite Spirit of Lichtsegen)

S.H. der 17. Karmapa Ogyen Trinley Dorje

S.H. 17. Karmapa Ogyen Trinley Dorje in 2001

S.H. der 17. Karmapa Ogyen Trinley Dorje ist im Januar 2000 aus Tibet nach Dharamsala geflohen und wird in nächster Zeit beginnen, auch im Westen zu lehren. Wir dürfen sehr gespannt sein. Aktuelles ist auf englisch unter www.kagyuoffice.org  und www.kkcw.org und  www.nalandabodhi.org nachzulesen.

Im April 2001, nachdem er endlich den Status eines tibetischen Flüchtlings in Indien erlangt hatte, hielt er seine erste öffentliche Rede und sagte u.a.:"Das Ziel meiner Flucht aus Tibet verfolgend empfange ich nun von Situ Rinpoche und Gyaltsab Rinpoche alle Einweihungen und Übertragungen der Kagyu-Linie ... .Ich bereite mich vor auf meine Lebensaufgabe, den Buddhismus zu lehren und zu studieren, um Mitgefühl und Weisheit in den Herzen aller Wesen zu fördern. ... S.H. Dalai Lama, die Tibetische Regierung im Exil, die Tibeter in der ganzen Welt, die buddhistische Geminschaft in Indien, sowie fast alle Lamas der Kagyu-Linie und die Mitglieder aus deren Dharma-Zentren betrachten es als äusserst wichtig, daß ich zu meinem Sitz im Kloster Rumtek in Sikkim gehe. Aus meiner Sicht wäre dies wie nach Hause zurückkehren, um die Aktivitäten meines Vorgängers (des 16. Karmapa) fortzuführen."

Der aktuelle Stand in 2014 ist: S. H. Karmapa wird das erste Mal nach Europa kommen, im Mai und Juni! Das ist ein Grund zu großer Freude. Das Kamalashila Institut in der Eifel ist sein Sitz in Deutschland, Informationen können über die Kamalashila Webseite gefunden werden.

 

 

Reiki Kanji Reiki Kanji
Eine Affirmation, ein einleitendes Gebet für die Reiki-Praxis:

 

"Ich bitte den Heilenden Buddha und die Geistigen Führer des Reiki herbei.

Möge ich als Kanal rein und klar sein, ohne Furcht,

und voller Respekt und Liebe für alle Wesen."

 


 

Gewalt in den Medien - unsere tägliche geistige Nahrung?

S.H. der 14. Dalai Lama, Friedensnobelpreisträger und Kenner der aktuellen Situation im Westen, spricht mir aus dem Herzen:

"Ich habe auch den Eindruck, daß die Menschen in den industrialisierten Ländern weniger glücklich sind als die Menschen in weniger entwickelten Ländern. Unzufriedenheit, Unsicherheit, Vereinsamung und Depressionen in wohlhabenden Ländern nehmen zu. ... Ich sehe einen Zusammenhang zwischen dem technisch-wissenschaftlichen Fortschritt und einer wachsenden Unzufriedenheit. ... Es ist nicht so wichtig, ob jemand einer Religion anhängt oder nicht. Viel wichtiger ist es, ein guter Mensch zu sein. ... wir brauchen eine geistige Revolution, eine menschliche Geisteshaltung, die von Mitgefühl, Geduld, Toleranz und universeller Verantwortung getragen wird. Die Gewohnheit, sich nur auf sich selbst zu konzentrieren, muss einer Einstellung weichen, den anderen wichtiger zu nehmen als sich selbst.

Je mehr Gewalt in den Medien gezeigt wird, desto mehr gewöhnt man sich daran. .. Ich schätze es so ein, daß dadurch auch das Mitgefühl für andere verloren geht. Man kommt in eine Situation, wo man das Leiden der anderen nicht mehr wahrnimmt, weil der direkte Kontakt mit anderen Menschen oder Lebewesen fehlt.

Die Medien haben einen großen Einfluss auf die Gesellschaft. Daraus ergibt sich eine ebenso große Verantwortung ..."

(Grund genug für mich, dieses Zitat mit euch zu teilen, Quellenangabe: Paul Syska / S.H. Dalai Lama in Tibet und Buddhismus, Heft 62, Zeitschrift des Tibetischen Zentrums in Hamburg)

 

 

Der menschliche Energiekörper aus der Sicht des Tantra

"Ein tantrischer Yogi, der Kontrolle über die subtilen Energien des Körpers und über die subtilen Energien des Bewusstseins erlangt hat, wird auch die Macht über die inneren und äusseren Elemente besitzen und infolgedessen auch seinen gewöhnlichen, samsarischen Körper in einen freudvollen Regenbogenkörper transformieren können. Bis uns dies aber gelingt, müssen wir die Tatsache akzeptieren, daß unsere körperliche Grundlage gleich einem Magneten alle möglichen Formen von Unbehagen und Schmerz anzieht.

Aus der Sicht des Tantra bildet der menschliche Körper eine Quelle für viele Verblendungen. Wenn sich das innere System aus Chakras, Nadis, weissen und roten Tropfen und Lebensenergien entwickelt, lässt die unreine Natur des Stromes der Lebensenergien, die als Träger des Bewusstseins dienen, unreine Geisteszustände wie Anhaftung und Unwillen aufkommen. Nach tantrischer Sicht sind Bewusstsein und die es stützenden körperlichen Energien voneinander abhängig."

(Quelle: Dalai Lama, Gesang der inneren Erfahrung, Dharma Edition 1993, S.168)

 

 

Buddha-Wesen

Wie uns auch immer das Leben im Moment erscheinen mag, unser Buddha-Wesen ist immer da. Und es ist immer vollkommen. Weder können es die Buddhas in ihrer unendlichen Weisheit verbessern, noch kann es von den fühlenden Wesen in ihrer augenscheinlich unendlichen Verwirrung beschädigt werden.

Unser wahres Wesen kann man mit dem Himmel vergleichen, und die Verwirrung des gewöhnlichen Geistes mit den Wolken. An manchen Tagen ist der Himmel völlig von Wolken verdeckt. Unten am Boden ist es dann sehr schwierig, daran zu glauben, daß es etwas anderes als die Wolken gibt. Wenn wir dann aber in ein Flugzeug steigen und losfliegen, entdecken wir über den Wolken einen unendlichen klaren und grenzenlosen Himmel. Von da oben aus gesehen, erscheinen die Wolken, die wir für das Ganze hielten, winzig klein und weit weit weg.

Wir sollten uns immer daran erinnern: die Wolken sind nicht der Himmel und sind nicht sein Wesen. Sie hängen da nur und ziehen vorbei, das ist ihr Wesen. Die Wolken könnten niemals den Himmel in welcher Form auch immer darstellen und ihm ihr Wesen aufdrücken.

 

 

Spirit of lichtsegen

... ist eine weitere Lichtsegen Webseite mit Inspirationen, mit "geistiger Nahrung", mit christlichen und buddhistischen Zitaten, und auch mit einer Webseite nur über die Praxis des Medizinbuddha.

Schau einmal rein, wenn du magst ... ;-))

Eine Vertiefung in diese Materie ist nun auch in einem speziellen Seminar beim Lichtsegen möglich: Im 3. Grad des Dao Reiki werden zunächst die Grundlagen buddhistischer Lebensweise erläutert und Anleitungen zu Kontemplation und Meditation gegeben. Zahlreiche Aufbau-Seminare zu einzelnen Themen wie Geistesschulung oder Mitgefühl etc. sind nach Besuch des Dao Reiki 3 auf Anfrage möglich. Mehr findet der interessierte Leser beim Dao Reiki.

 

 


(zurück zu Spirit of Lichtsegen) oder nach oben 

Linie

Mögen alle Wesen Licht und Heilung, Wohlbefinden und Glück erlangen