Reiki, Licht & Heilung Webseite von E. Stier

Adler rechtsAdler links

 

SEICHEM

 

SEICHEM

Seichem (aus dem Englischen, gesprochen Seijkim) ist eine Einweihung und Ausbildung in der Energiearbeit mit den Energien des Reiki, des Sakara, des Sophi-El und des Angelic Light. Es ist eine Erweiterung und energetische Steigerung für jeden Reiki-Kanal und somit interessant für all diejenigen, die sich wirklich für Reiki begeistern und noch mehr in das Reich der Lichtarbeit und der Arbeit am menschlichen Energiefeld einsteigen wollen. Es geht bis hin zur hohen Schule des Geistigen Heilens.

Linie

 

Die Seichem-Seminare und -Einweihungen sind offen für alle, die bereits in den jeweiligen Reiki-Grad eingeweiht  wurden. Der Lehrstoff baut auf dem Lehrstoff des traditionellen westlichen Reiki auf und setzt diesen voraus. Die vier Energien des Seichem sind eine Erweiterung und Ergänzung, die sich sehr gut anhand der vier Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft erklären lassen:

  • Reiki als Element Erde bildet die Grundlage für die Manifestation im Physischen, im Körper. Diese Energie ist vielen schon bekannt.

  • Das Element Feuer im Seichem, Sakara, hat die Fähigkeit, Blockaden sehr schnell zu lösen, ja sie in sehr effektiver Weise aufzubrennen. Die Geschwindigkeit des Arbeitens in der Aura wird wesentlich erhöht.

  • Das Element Wasser des Seichem, Sophi-El heißt diese Energie. Sie wirkt im emotionalen Bereich lösend und bringt die unbewußten und teilweise verdrängten Gefühle an die Oberfläche. Auch die Fähigkeit zu intuitiver Erkenntnis des Seichem-Kanals wird gefördert. Je besser der Kanal sich einfühlen kann, um so besser kann er gezielt arbeiten.

  • Das vierte Element, die Luft, Angelic Light, verstärkt die Macht des gesprochenen Wortes und wirkt außerdem wie ein Magnet, der viele Engel und geistige Helfer bei der Lichtarbeit hinzuzieht, falls diese benötigt werden. Die Verbindung zu den „unsichtbaren“ geistigen Helfern wird klarer und bewußt.

 

Linie

 

Eine Seichem-Einweihung beinhaltet also immer eine Einweihung in diese vier Energien: Reiki, Sakara, Sophi-El und Angelic Light. Wie auch bei den Reiki-Einweihungen üblich wird Seichem in drei Stufen, in  drei Graden vermittelt. Jede höhere Einweihung verstärkt die Fähigkeiten des Kanals.

  • Im Seichem-1-Seminar lehre ich diverse Techniken der aktiven Energiearbeit im menschlichen Energiefeld, und sehr wirksame Handpositionen, die gezielt Punkte auf den Meridianen aktivieren, z.B. für das Nervensystem, Herz und Kreislauf, für die Lymphe, die Knochen, die Drüsen, Nieren etc.. Besonders hervorzuheben wären hier noch das "Klären im Mentalen" und das "Lösen von Emotionen". Bringt die Gruppe mehr Zeit mit und ist sie bereit, sich auf die aktuellen persönlichen Prozesse einzulassen, so kann dies ein sehr intensives und langes Seminar bis spät in die Nacht werden. Die Ganzkörperbehandlung, wie sie im Reiki-1-Seminar gelehrt wird, erfährt hiermit eine große Bereicherung und Steigerung in ihrer Effektivität.

  • Im Seichem-2-Seminar werden zusätzlich 10 Symbole und ein tieferes Verständnis der Anwendung von Symbolen gelehrt, die Kenntnis der Symbole des Reiki-2-Seminars und deren Anwendungstechniken sind hierzu Voraussetzung. Des weiteren gibt es ein Ritual zum Lösen aus unerwünschten Bindungen, das sich als durchaus hilfreich erwiesen hat, um vergangene Bindungen, die nicht mehr hilfreich sind, jedoch auf der energetischen Ebene nach wie vor wirken und ggf. blockieren, aufzulösen. Dies geschieht mit Hilfe des Erzengels Michael, der Engel des Violetten Feuers und des Aufgestiegenen Meisters Saint Germaine.

  • Im Seichem-3-Seminar findet die Meister-Einweihung statt, auch die Ausbildung zum lehrenden Seichem-Meister ist möglich. Im praktischen Teil geht es dann um die hohe Schule Geistigen Heilens, um die psychoenergetische Chirurgie (engl.: psychic surgery). Weitere Symbole kommen hinzu, die ausschließlich dem Seichem-Meister zur Verfügung stehen zur gezielten Arbeit mit Sakara und Sophi-El.

 

Eine Einweihung in Seichem ist weitaus machtvoller und intensiver als in Reiki und hilft somit, die Fähigkeiten des heilenden Kanals zu erweitern, zu verstärken und auch die eigene psychische und spirituelle Entwicklung segensreich zu fördern.
Die Techniken gehen weit über das hinaus, was in westlichen Reiki-Seminaren gelehrt wird. Die Seichem-Seminare Grad 1, 2 & 3 bauen auf dem jeweiligen Reiki-Grad auf.

Linie

Noch ein Wort am Rande: ich habe die Ausbildung zum Seichem-Meister 1995 in Den Haag bei K. Milner gemacht, bei ihr ist dies mit dem Tera Mai-Trademark verbunden, das ich persönlich nicht unterstützen mag. Ihre Quelle ist japanischen Ursprungs, mehr hat sie leider nicht darüber verraten.

So nenne ich selbst meine Seminare lediglich Seichem, ohne das Trademark. Nicht zu verwechseln ist dies mit Sekhem, Seikim, Sechim, Sekhim und SKHM, die alle auf Patrick Zeigler und seine Vollmondnacht in der Großen Pyramide in Ägypten im Jahre 1980 zurückgehen. Leider ist die Schreibweise "Seichem", die bis 2002 nur für die hier vorgestellte Form/Energie benutzt wurde, nun auch irrtümlicherweise auf deutschen Webseiten für das Sekhim nach P. Zeigler aufgetaucht, was möglicherweise zu Verwechslungen führt. Deswegen weise ich hier darauf hin.

 

Linie

 


CAHOKIA

Aufbauend auf Seichem ist eine weitere Einweihung möglich, die Einweihung in Cahokia in 7 aufeinander aufbauenden Graden.

 

Cahokia verbindet die anderen vier Elemente des Seichem und fügt weitere Qualitäten hinzu, die sowohl die psychischen Fähigkeiten des Seichem-Kanals verbessern, als auch die Möglichkeiten des Heilens.

Cahokia wirkt spürbar verdichtend in der Aura, ist leicht und humorvoll-beschwingt. Es wirkt bis in die Ebene der Zellen hinein. Eine erweiterte Wahrnehmung der eigenen Auraschichten und auch des energetischen und mentalen Austausches, den wir mit anderen Menschen, Tieren und anderen Wesen haben, wird möglich gemacht.

Cahokia kann einzeln und auf Spendenbasis zusätzlich als Ergänzung zu der Seichem-Einweihung empfangen werden. Es ist nacheinander in 7 Graden zu empfangen. Dies bedeutet also, daß Cahokia nur dann gegeben werden kann, wenn zuvor eine Einweihung in Seichem empfangen wurde.

Im Mississippi-Delta in den USA hat es in präkolumbianischer Zeit eine große Stadt der Indianer namens Cahokia gegeben mit einem berühmten Pyramidenhügel (Cahokia Mounds). Mag sein, daß dieser indianische Ursprung auch für diese Heilenergie zutrifft, dies ist allerdings bislang nur eine Vermutung.

Zur Entstehungsgeschichte: im Herbst des Jahres 2004 gab ich eine Einweihung in Wien zum Seichem-Meister, als sich plötzlich und ganz unvermutet eine fast ein bißchen freche, kleine Stimme von oben meldete: „Hallo, hier ist Cahokia, ich gehöre auch mit dazu.“

So kam es, daß wir gleich einmal versuchten, diese Energie in Form einer Übertragung herunterzuholen, und es gelang. Ich erinnerte mich, daß damals bei meiner Seichem-Meisterausbildung 1995 auch von Cahokia die Rede gewesen war, die Lehrerin allerdings meint, daß nur sie diese Einweihung weitergeben könnte.
Dies ist also nicht mehr der Fall und kurze Zeit später war dann ein Einweihungsritual gefunden, um die einzelnen Grade übertragen zu können. Einige psychisch begabte SchülerInnen haben zunächst diese Einweihung empfangen, um Cahokia zu testen. Mittlerweile ist zweifelsfrei klar, daß Cahokia eine reine, lichtvolle und sehr segensreiche Energie ist.

 

Und so steht diese Erweiterung nun allen ab dem 1. Seichem-Grad zur Verfügung. Es sind 7 Grade im Cahokia, die nacheinander auf Spendenbasis von mir empfangen werden können.

 

Ein weiterer Artikel zu Cahokia ist in den News 2/05 zu finden.

 

 

Linie

 

 

Copyright 2001-2017: Einar Stier - www.lichtsegen.de

nach oben