Reiki, Licht & Heilung Webseite von E. Stier

Newsletter #2/2011

bluete bluete

Willkommen zum Lichtsegen-Newsletter #2 in 2011.

Ich freue mich, daß du Interesse hast, mehr über Reiki und über den Lichtsegen zu erfahren und hoffe, daß dir dieser Newsletter heilsame und hilfreiche Anregungen vermitteln kann. In letzter Zeit kommen immer mehr Klienten in meine Praxis mit typischen "Zeiterscheinungen" bis hin zum Burnout. So ist der Reiki-Text diesmal eine Ermunterng an alle, denen ihr Leben über den Kopf gewachsen ist, einmal innezuhalten.

Der Sommer ist noch nicht zu Ende und ich wünsche euch allen, die daheim geblieben sind, noch viel Sonnenschein und eine erfüllte und gute Zeit.

Mögen sich all deine Heilungswünsche erfüllen.

Mögen alle Wesen glücklich sein.

                                                                     dein Einar Stier

stilvoll

In diesem Newsletter findest du:


Fernübertragungen: Christuslicht ist wie jedes Jahr zu Sylvester am 31.12.2011 während der Weltfriedensmeditation von 13°° bis 14°° und vorher wieder zur Wintersonnenwende am Di., 20. Dezember 2011 um 19°°. Ein Reiju, die Original-Form der Reiki-Einweihung von Mikao Usui Sensei, gibt es wieder am Sonntag, 16. Oktober 2011 um 18°°.

 

nach oben 

  trennung

 kreis kreis

Reiki kann dir Glück und Wohlbefinden schenken

Alle Menschen auf diesem Planeten haben eines gemeinsam: Wir alle streben nach Glück und vermeiden möglichst die Erfahrung von Leid. Sicherlich ist dabei das äußere Leben mit etwas mehr materiellem Komfort und guter Unterhaltung angenehmer, aber wo fängt das an und wo hört das auf? Wann hat das äußere Leben des Menschen so weit die Kontrolle über sein inneres Dasein gewonnen, daß man von Selbstbestimmung, von Freiheit, von Glück und Wohlbefinden überhaupt nicht mehr sprechen kann? Oder ist es gar so weit, daß die innere Welt gar nicht mehr wahrgenommen werden kann?

In der Welt, in der wir in der westlichen Industriegesellschaft leben, braucht niemand ums reine Überleben zu kämpfen, so ziemlich jeder hat zu essen und etwas anzuziehen. Warum dann macht sich der Mensch der Leistungsgesellschaft so viel Streß? Die Entwicklung, die unser Leben genommen hat, entwickelt ihre Eigendynamik und oft findet sich der Mensch dann wieder in äußeren Zwängen, in Leistungsdruck und Konkurrenz, Einsamkeit und Hilflosigkeit, und er hat keine Vorstellung mehr davon, wie er aus diesem Alltag wieder herauskommen kann. Glücklich sein ist etwas anderes, statt dessen regiert uns die Gedankenmühle, für Gefühle ist kaum noch Zeit, man wird immer mehr gereizt und merkt am Ende gar nicht mehr, daß man dem Burnout doch schon sehr nahe ist. Das ist ein immer häufiger auftretendes Phänomen, es sind keine Einzelfälle mehr.

Was läuft da falsch? Ist dies der rechte Pfad zum Glück und eine sinnvolle Art zu leben? Oder ist diese Form des Strebens nach Mehr am Ende nur die Zerstörung der Lebensgrundlage und aller Mitmenschlichkeit auf diesem Planeten?

Und wie komme ich aus dieser Mühle wieder heraus und erfahre wirkliches Glück und inneren Frieden? Eine Zeit lang scheint es gut zu gehen, die eine oder andere Leidenserfahrung wird einfach weggedrückt und man kann weiter funktionieren, so wie der Kopf dies für richtig hält. Doch nach einer Weile ist das Herz hart geworden und die Energien im Bauch sind blockiert, beides steht einem dann nicht mehr zur Verfügung und der Mensch ist nur noch auf seinen Kopf, auf sein dualistisches Denken beschränkt und versucht vergeblich, damit sein Leben glücklich zu gestalten, festigt aber im Grunde genommen nur die neurotischen Charakterzüge. Die Ohnmacht im Bauch schafft Hilflosigkeit und Opferrollenerfahrungen, das versteinerte Herz macht unendlich einsam, nährt Angstneurosen und beschert schlaflose Nächte. Der Mensch entfremdet sich mehr und mehr von sich selbst und merkt es gar nicht, bis etwas in seinem Schicksal geschieht, daß ihn wachrüttelt, daß ihm zeigt: So geht das nicht mehr weiter.

 

Zunächst einmal gilt es innezuhalten und die Realität, die ich mir in meinem Leben erschaffen habe, bewußt und eigenverantwortlich wahrzunehmen. Ist dies das Leben, das mir Frieden, Sinn und Erfüllung geben kann? Oft ist es nur dann möglich, einen neuen Anfang zu finden, wenn äußere Aktivität und Ablenkung, wenn all die Geschäftigkeit, erst einmal wirklich reduziert wird. Nur dann entsteht wieder ein Raum zur Reflektion, nur dann bekomme ich den Abstand, um Möglichkeiten des Handelns und der Veränderung zu erkennen.

Viele fallen dann in ein Loch, denn nur der rationalisierende Kopf, der nichts begreift, hat noch gelebt, Herz und Bauch stehen nicht mehr zur Verfügung. Oft ist es auch erst eine psychische Krise oder schwere körperliche Krankheit, die einen wachrüttelt und nach einem Ausweg suchen läßt. So brauche ich zunächst eine Auszeit, und ich brauche etwas Geduld, denn es ist nicht zu erwarten, daß die jahrzehntelange Fehlentwicklung im Leben in wenigen Tagen korrigiert und ein neuer Ansatz gefunden werden kann.

Das äußere Leben hat mich völlig aufgefressen und nun soll ich auf einmal im inneren Leben wieder Glück finden und zur Ruhe kommen? Erst einmal geht gar nichts mehr. Aber immerhin, dies ist der erste Schritt zur Besserung der Lebensqualität, daß wir erkennen, daß es auch ein inneres Leben gibt, in dem ich mit den Gefühlen, den Leidenserfahrungen und dem Herzen wieder ins Reine kommen möchte.

 

Der Buddha hat in seiner Weisheit ganz richtig erkannt: Das menschliche Dasein ist von selbst voller Leiden durch die Erfahrungen von Geburt, Alter, Krankheit und Tod, doch es gibt auch einen Weg heraus aus diesem Leiden, der aber ist nicht in der äußeren Welt zu finden, sondern nur im eigenen Herzen. Der Mensch ist eine Einheit aus Kopf, Herz und Bauch, wenn diese kooperieren und nicht nur vom neurotischen Kopf dirigiert werden, gibt es Herausforderungen im Leben, aber keine Lebenskrisen oder Burnouts mehr. Herz und Bauch, man könnte auch sagen, die seelische Ebene, brauchen auch ihren Raum in unserem Leben, dann nähern wir uns wieder dem Glück und dem Frieden und fühlen uns eins mit dem Leben und wohl in unserer Haut. Das eingefahrene rationale Denken allein ist ungeeignet, eine wirkliche Neuorientierung im Leben zu finden, Emotionen, die uns tief berühren, sind nötig, damit eine Transformation geschehen kann.

An diesem Punkt kann uns Reiki sehr hilfreich sein, denn Reiki ist ganz einfach zu erlernen und mühelos anzuwenden, und bringt alle Energien wieder ins Fließen und das ganze menschliche Wesen wieder ins Gleichgewicht. Mit Reiki wird es einfach, sich eine Auszeit im Alltag zu nehmen, um zu sich zu finden, sich wieder zu fühlen, und auch wieder nach innen aufmerksam zu sein.

Reiki wie auch Engeleinweihungen sind ein Geschenk des Himmels, sie sind Hilfe von oben, an die wir nicht glauben müssen, damit es funktioniert, sondern die wir nur in ehrfürchtiger und respektvoller Haltung empfangen müssen. Von höherer Warte aus sieht einiges schon gleich wieder viel lichtvoller und liebevoller aus. Und so können wir uns täglich mit Reiki nähren und wieder mehr und mehr inneres Glück erfahren.

Wer sich dann ernsthaft auf den Weg macht, kann auf allen Ebenen und in allen spirituellen Entwicklungsphasen von der Segenskraft des Reiki profitieren. Die Reiki Lebensregeln sind ein Hinweis darauf, daß es sich im Grunde um eine geistige Schulung handelt, daß Glück und Frieden im eigenen Geiste und weniger in äußeren Faktoren zu finden sind.

 

Das Schöne dabei ist, daß Reiki niemanden zwingt: Wer sich nur mal entspannen und ausruhen möchte, kann dies tun, und wer sich intensiv auf den geistigen Pfad zu Glück und Wohlbefinden machen mag, kann dies ebenso tun. Es liegt an der eigenen Motivation, Hingabe und Beharrlichkeit, wieviel Segen des Göttlichen dann in den Alltag mit einfließt.

Auch wenn Reiki aus einer buddhistischen Kultur entsprungen ist, müssen wir nicht Buddhist werden, um gut Reiki praktizieren zu können. Und da die buddhistische Lehre nicht primär eine Religion ist sondern eine Wissenschaft vom menschlichen Geist, die ganz genau aufzeigt, was in uns wirklich Glück und was Leiden bewirkt, kann jeder von dieser Lehre, dem sogenannten Dharma, profitieren, auch ohne ein Glaubensbekenntnis ablegen zu wollen. Deswegen habe ich das Lichtsegen-Seminar Dao Reiki 3. Grad mit diversen Aufbauseminaren entwickelt, um auch dem Reiki-Schüler, der nicht gleich Buddhist werden möchte, die heilsamen und unheilsamen Eigenschaften des menschlichen Wesens klar aufzuzeigen und auch den edlen Pfad, der uns zu ewigem Glück und zur Beendigung allen Leidens zu führen vermag.

Es gibt also zwei Wege, das Glück zu suchen: Der eine sucht im äußeren Leben und das ist sehr schnell ein Dasein, das nur wenig Frieden und noch weniger innere Freiheit schenkt. Im Herzen kann so kein stabiles Glück erlangt werden. Der andere Weg ist im Innern zu finden und verbindet uns wieder mit dem großen Ganzen und läßt uns den Segen und das Heilsame höherer Ebenen erfahren. In diesem Moment, gerade heute, ist es an mir, dem einen oder dem anderen Weg zu folgen. Fasse ich hier und jetzt einen heilsamen Entschluß, so findet sich für mich auch der Weg zu mehr Glück und Wohlbefinden.

Zunächst ist es schwierig, wieder Abstand vom Alltag zu finden, Reiki macht uns dies erheblich leichter. Und dann sehen wir: Es ist möglich, sich zu ändern, es ist möglich, auch im äußeren Leben etwas zu ändern. Jeder kann das … wenn er nur will.

Und nach ein paar Jahren sehen wir, daß Licht und Segen uns im Innern transformiert haben und so auch das äußere Leben als Spiegel des Herzens viel harmonischer und glücklicher geworden ist.

 

Mögen alle Wesen glücklich sein, die Ursachen für Glück und Leid in sich erkennen und mit jedem Tag aufs Neue ein wenig mehr Licht und Liebe und Frieden in diese Welt bringen.

 

nach oben  

trennung

keltisch keltisch

Neuigkeiten beim Lichtsegen

  • Auf Wunsch wurden wunderschöne Einweihungen in ganz besondere Marien entwickelt, undzwar in sieben verschiedene Formen der Schwarzen Madonna.

  • Das nächste der Aufbauseminare im 3. Grad Dao Reiki wird im Oktober 2011 in Wien Premiere haben: Reiki Lebensregeln Teil 1: Gerade heute, sei nicht ärgerlich.

  • Eigentlich nichts Neues, aber es sei hier noch einmal erklärt: Die Lichtsegen Praxis-Zeiten sind von Mo-Sa von 10-18°°. Ich bitte darum, auch nur in dieser Zeit anzurufen, es sei denn, es ist wirklich ein Notfall, der sofortige Hilfe benötigt und nicht bis zum nächsten Morgen um 10°° warten kann. Die beste Art, mit "Mr Lichtsegen" zu kommunizieren, ist per eMail: Da in der Praxis jeden Tag Behandlungen und/oder Seminare stattfinden, die nicht einfach unterbrochen werden können, kann ich nur manchmal ans Telefon gehen; per eMail hingegen bin ich sogar an Tagen erreichbar, an denen ich mich im Ausland aufhalte.

nach oben  

trennung

Die Termine für Seminare im Rodetal bei Göttingen:

Immer aktuell sind die Termine bei Göttingen abrufbar unter:

http://www.lichtsegen.de/aktuell.htm#Göttingen

nach oben

trennung

Weitere Lichtsegen-Seminare 2011 in Wien und bei Nürnberg:

Immer auf dem neuesten Stand ist der Terminkalender im Internet :

http://termine.lichtsegen.de

nach oben

trennung

spirale spirale

Meditationsanregung

Meditation ist ein wichtiges Mittel, die Fähigkeiten unseres menschlichen Geistes zu entwickeln. Der Buddha selbst lehrte, daß das Erkennen der Weisheit die beste Medizin für alle Krankheiten ist. Diese Weisheit läßt sich nur in der Meditation finden. Hier zwei Anregungen, die erste für den Anfänger, die zweite für Fortgeschrittene:

  • Eine Kerze, ein Räucherstäbchen, eine Blume, die dem Göttlichen von Herzen dargebracht werden, und schon ist ein heiliger Raum in deinem Alltag entstanden.

  • Lasse deinen eigenen Geist mehr und mehr mit dem Weisheitsgeist deines Meisters verschmelzen, werde eins mit seinem Wesen, bis dies so selbstverständlich geworden ist, daß seine Gegenwart auch in allen Alltagsaktivitäten, beim Essen, Gehen, Reden, sogar beim Schlafen, spürbar wird. So werden alle Erfahrungen, ob gut oder schlecht, als Segnungen des Meisters und Belehrungen deines eigenen inneren Lehrers erfahren.

nach oben

  trennung

Meine neuen Entdeckungen im Web: Links, die ich empfehlen mag:
  • S.H. Dalai Lama bei der Kalachakra 2011 in Washington D.C.: Live Mitschnitte als Videodownload, diesmal spricht S.H. sogar das meiste auf Englisch: Webcasts Dalai Lama.

  • Mutter Meera gibt diesen Sommer auch Darshans in Hamburg. München und Berlin: Mother Meera Darshan. (Hamburg ist schon ausgebucht)

  • Der Vogel Uirapuru, das Krafttier der AmaDeus Heilweise auf You Tube: O Canto Do Uirapuru.

nach oben

trennung


kreuz kreuz

Nun, ich hoffe, der Newsletter war interessant und hilfreich für dich....

 

Anregungen und Wünsche zu weiteren Seiten und Themen 

beim Lichtsegen sind willkommen. 

 

Und vielleicht sehen wir uns ja demnächst ....  

                                                            dein Einar Stier

 


Flagge fuer Tibet

 

Copyright Einar Stier - www.lichtsegen.de

keltische Clipart von: Aon Celtic Art

nach oben